Unser erstes A4-Abenteuer – herunterladbare Inspiration für eure RPG-Spiele auf nur einer Seite.

Als GM muss man manchmal einfach seine Ideen aufschreiben – selbst wenn sie nicht vollständig geformt sind, könnten sie später noch als Inspiration dienen. Dies war unser allererstes A4 Abenteuer, welches wir für den Dungeoncontest 2017 erstellt haben. Allerdings wurde es nie eingereicht, da wir der Meinung waren, dass die Idee, Spiegel zur Schaffung von Korridoren zu verwenden, nicht wirklich funktioniert. Dennoch – das Durchspielen des Abenteuers hat uns gefallen und deshalb hoffen wir, dass es dir auch gefallen wird!

Übersicht

  • Empfohlenes RPG: Egal, solange Magie reinpasst

  • Anzahl Spieler: Vier oder weniger sind empfohlen

  • Dauer: kurz (2-3 Stunden)

  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Die Geschichte

Die wunderbaren Ruinen des Kumpo-Volks können liegen auf der ganzen Insel Temitia zerstreut. Ihre Kultur ist vor einigen Jahrhunderten verschwunden und wird heutzutage vor allem wegen ihrer schönen Silberverarbeitung in Erinnerung behalten. Kumpo-Spiegel erhalten einen hohen Preis von Sammlern und Wissenschaftlern auf der ganzen Welt. Doch die Geschichte ihres Verschwindens ist immer noch ein Rätsel. Alte Wandmalereien zeigen die Kumpo-Priester, wie sie ihr Volk in eine neue Welt des Lichts führen – aber es gibt keine Aufzeichnungen darüber, dass sie jemals irgendwo anders wieder aufgetaucht sind. Eine neue Ausgrabung könnte nun etwas Licht in das Schicksal der Kumpo bringen: Tief in den Eingeweiden der Palaststadt wurde eine silberne Tür entdeckt. Die Inschrift lautet: Ich werde mich öffnen, wenn der Mond hoch ist und dich in das verheißene Land des Silbers und des Lichts führen.

In diesem A4 Abenteuer betritt ein kleines Team von Forschern die alte Ruine, in der Hoffnung, das Schicksal ihrer Erbauer zu erfahren. Was ist mit den Kumpo-Leuten passiert? Was ist das gelobte Land und wie kann es erreicht werden? Kann ein moderner Verstand überhaupt die Magie des «Spiegel-Tempels» verstehen?

Tipps, Hinweise und Ideen für dieses A4 Abenteuer

  • Der Dungeon entstand aus zwei (nicht unbedingt verwandten) Ideen: Einen wörtlichen Spiegelkampf und ein Rätsel, das sich um einen zentralen Raum dreht, der aussieht, als wäre er gespiegelt, aber in Wirklichkeit nur symmetrisch und durch ein großes Fenster getrennt ist.

  • Die Spiegelrätsel scheinen auf den ersten Blick sinn zu machen, aber kritische Spieler werden logische Lücken finden, sobald sie genügend Zeit zum Nachdenken haben.

  • Das Ende – gefangen sein in einer alternativen Dimension – war als Ursprungsgeschichte für normale Archäologen gedacht, welche nun in einer fantastischen Welt festsitzen. Es hat ganz gut funktioniert.

The mirror dungeon in overview
Das A4 Abenteuer hier herunterladen